Bezirke
Navigation:
am 22. Juni

Ausrufung des Klimanotstandes

Josefa Molitor-Ruckenbauer - bei uns am Alsergrund. Denn der Kampf gegen die Klimakrise hat höchste politische Priorität

Greta Thunberg brachte die Drastik der Klimakatastrophe mit ihrem bekannten Zitat gut auf den Punkt:  'I want you to act as if your house is on fire'. Sie und die jungen Menschen der Fridays for Future fordern uns auf die fortschreitende Klimakrise in ihrer ganzen Dimension zu erkennen und entsprechend zu handeln. Diesen Aufruf greifen wir Grüne auf und sehen diese Erklärung des Klimanotstandes als Auftrag an uns und alle politischen EntscheidungsträgerInnen sofortige und entschlossene Maßnahmen zu setzen. Denn nur wenn alle sofort und konsequent handeln, kann die fortschreitende Klimakrise noch abgewendet werden.

Dass die Klimakrise auch am Alsergrund angekommen ist, lässt sich nicht mehr verleugnen. Die anhaltende Hitze, die Wetterextreme wie Starkregen und Dürre machen uns auch hier im Bezirk zu schaffen. Durch die dichte Verbauung im innerstädtischen Gebiet sind gerade die Hitzeperioden eine große Herausforderung besonders für die jüngsten und ältesten unter uns. Konkrete politischen Handlungen sind daher gefordert, damit wir einerseits die Klimakrise stoppen und andererseits  den Bezirk fit für das sich ändernde Klima machen.

Weitere Schwerpunkte unserer Anträge im Bezirksparlament am 26. Juni  sind folglich die Förderung von Fassadenbegrünungen, von Mikrofreiräumen (= Bankerl, Baum und Brunnen) -  alle 200 m im Grätzl sowie Überdachungen bei Haltestellenbereichen, um das Zufußgehen und den Aufenthalt im Freien auch an heißen Tagen erträglich zu machen.

Der Klimanotstand ist ein klares politisches Signal, dass wir uns in Zukunft noch viel konsequenter für nachhaltige Mobilität, für eine großzügige Umverteilung des öffentlichen Raumes von Beton zu mehr Grünflächen einsetzen und so unseren Bezirk fit für die Zukunft machen.

Wenn ihr wissen wollt, ob unsere Anträge auch angenommen werden, dann kommt zur Sitzung des Bezirksparlaments am

Mittwoch 26. Juni  2019, Währinger Straße 43, 1090 ab 17 Uhr oder folgt uns auf dem Livestream

Die Sitzung ist öffentlich. Unsere Anträge im Wortlaut: