Bezirke
Navigation:
am 18. Juni

Mitmachabend zu Parklets – Ausruhoasen in der Stadt

Josefa Molitor-Ruckenbauer - In vielen Bezirken Wiens sprießen sie schon: kleine Grünoasen zwischen parkenden Autos, die zum Verweilen einladen. So holen sich die StadtbewohnerInnen den öffentlichen Freiraum zurück.

Gerade in den warmen Monaten bietet es sich an, die Straßen und Gassen zum Sitzen und zum Verweilen verstärkt zu nutzen. Seit einigen Jahren gibt es auch in Wien kleine 'Parklets':  Das sind Erweiterungen der Gehsteigfläche in den Straßenraum meistens in die Parkplatzfläche. So schaffen diese Plätze Raum für Kommunikation und Begegnung ohne den FußgängerInnen den Platz am Gehsteig streitig zu machen. Allen StadtbewohnerInnen steht es seit kurzem frei einen Parkstreifen für alternative, nichtkommerzielle Nutzungen zu beantragen und dann entsprechend zu gestalten. Diese kleinen Parks sind für alle zugänglich, ohne Konsumzwang und dienen zum Sitzen und zur Begegnung. Im Jahr 2016 gab es in Wien bereits 16 solcher Parklets, die meist von lokalen Initiativen, Vereinen und Privatpersonen errichtet wurden.

Nachdem unser Bezirk dicht verbaut ist und Grünflächen gezählt und in der Regel sehr übernutzt sind, können solche kleinen Parks die Aufenthaltsqualität in den Straßen und Gassen entscheidend verbessern. Sie laden zum Verweilen, Plaudern, Spielen ein und sind von den Anrainerinnen und Anrainern fußläufig erreichbar.

Alles, was es braucht um eine Ausruhoase im Wohnumfeld anzulegen und was für Unterstützungen es seitens der Stadt gibt (Grätzeloase), erfährt man beim kommenden:

Mitmachabend


Wann: 27.Juni 2017 19 bis 21Uhr.

Wo: Pramergasse 19

Vielleicht haben wir dann auch bald unser erstes Parklet im 9.!

Bitte um Anmeldung bis 26.6. an josefa.molitor-ruckenbauer@gruene.at

Für alle die diesmal keine Zeit haben vorbei zu kommen gibt es hier weiterführende Informationen:

Allgemeine Infos: Grätzeloase

Erste Schritte zum Parklet: Streetlife Wien

Berichte: Wien zu Fuß