Bezirke
Navigation:
am 26. Februar

Für jeden Spielplatz am Alsergrund eine öf­fent­liche Toilette

Josefa Molitor-Ruckenbauer - Der Mangel an öffentlichen Toiletten verdrängt besonders Mädchen und Frauen sowie Menschen mit gesundheitlichen Problemen aus dem öffentlichen Raum. Das gehört geändert. Besonders in Zeiten der Pandemie!

​Ein Vater aus dem Bezirk erzählte, dass seine beiden Töchter ihren Aufenthalt im Votivpark nach kurzer Zeit abbrechen mussten, da eine der beiden aufs Klo musste. Eine Toilette gibt es auf dem neu gestalteten Spielplatz leider nicht.

Gerade in Pandemie-geplagten Zeiten wird der Notstand an öffentlichen Toilettanlagen besonders deutlich. Mehr Menschen haben das Bedürfnis sich im Freien aufzuhalten – für den Sport, mit Sicherheitsabstand Freund*innen zu treffen oder nur durch ausgedehnte Spaziergänge den Kopf nach dem Homeoffice/schooling auszulüften. Das Problem dabei ist, dass sie dabei ihrem Grundbedürfnis - nämlich aufs Klo zu gehen - nicht nachkommen können. Die temporäre Schließung der Gastronomie hat diesen Mangel noch zusätzlich verschärft. Gerade für Mädchen und junge Frauen wird so der längere Aufenthalt im Freien verunmöglicht. Das erklärt teilweise das in den letzten Monaten bemerkbare Verschwinden von jungen Mädchen aus dem öffentlichen Raum. Der Zugang zu öffentlichen Toiletten ist ein wesentlicher Beitrag für die gleichberechtigte Nutzung des öffentlichen Raumes von Frauen und Männern. Für Menschen mit gesundheitlichen Problemen bedeutet ein Mangel an öffentlichen Bedürfnisanstalten, dass sie zunehmend beschwerlicher ihr Haus verlassen können.

Am Alsergrund gibt es nur 2 öffentliche Toiletten in Parks. Das ist besonders in COVID19-Zeiten ein unhaltbarer Zustand. Hier braucht es dringend Lösungen. Wir fordern daher für jeden Spielplatz und jeden Park am Alsergrund eine öffentliche Toilette. Nachdem die Errichtung von Toiletteanlagen eine zu hohe finanzielle Belastung für den Bezirk wäre, treten wir für die Aufstellung von Trockentoiletten auf jedem Spielplatz ein. Diese erfreuen sich durch ihr Design und Ausstattung einer guten Annahme durch die Bevölkerung. Der große Vorteil an dieser Lösung ist auch, dass diese Toiletten rasch und unkompliziert aufgestellt werden können.

Einen entsprechenden Antrag bringen wir ins nächste Bezirksparlament ein.