Bezirke
Navigation:
am 16. November

Bürger/Innenbeteiligung am "Althan Quartier"

Momo (Monika) Kreutz - Während der öffentlichen Auflage des Flächenwidmungsplans ab 23. November können die BewohnerInnen dazu Stellung nehmen.


Mit 17. 11. wäre die Bausperre zum Gebiet über dem Franz-Josefs-Bahnhof aufgehoben. Nach einem kooperativen Verfahren mit BürgerInnenbeteiligung wurde im März 2017 ein städtebauliches Leitbild zum Gebiet vom Julius-Tandler-Platz bis zur Nordbergstraße 13 bzw. Althanstraße einstimmig von allen Fraktionen in der Stadt beschlossen.

Nun folgt von 23. 11. 2017 bis 11. 1. 2018 über sieben Wochen die öffentliche Auflage des Plans Nr. 8233, der auch online hier zu finden sein wird. Der Plan wird zu den Bürozeiten 8 bis 15:00 in der Bezirksvertretung, Währinger Straße 43, zur öffentlichen Einsichtnahme aufliegen sowie in der MA21.​

Zur besseren Erläuterung werden an folgenden Tagen Informationsveranstaltungen von der MA21 organisiert. In den Räumlichkeiten der Bezirksvertretung am:


​5. Dezember 2017 (Dienstag) von 16.00 - 19.00 Uhr

14. Dezember 2017 (Donnerstag) von 15.00 - 17:30 Uhr

​9. Jänner 2018 (Dienstag) von 16 - 19 Uhr



Zusätzlich werden in der Bezirksvorstehung auch lange Info-Nachmittage angeboten:


24.November 2017 (Freitag) von 8.00 bis 18.00 Uhr

27. November 2017 (Montag) von 8.00 bis 18.00 Uhr

19.Dezember 2017 (Dienstag) von 8.00 bis 18.00 Uhr

3. Jänner 2018 (Dienstag) von 8.00 bis 18.00 Uhr



​​Alle eingelangten Stellungnahmen werden geprüft, also: ​Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und geben Sie gegebenenfalls Ihre Stellungnahme an die MA21 (schriftlich per Brief oder über das online-Formular) zum Flächenwidmungsplan ab! Danach wird dem Gemeinderat darüber berichtet und dieser entscheidet über den neuen Flächenwidmungs- und Bebauungsplan.


Am 31.10.2017 startete auch der zweistufige offene Wettbewerb für den nördlichen Teil des Gebietes. Die Unterlagen zur Teilnahme findet man hier.

Am Althangrund gibt es die Chance, ein neues Stadtgebiet zu entwickeln. Wir wollen einen lebendigen Stadtteil mit belebten Erdgeschoßzonen, öffentlich nutzbaren Grün- und Freiräumen, barrierefreien Durchwegungen, sozialer Infrastruktur, gemischten Nutzungen inklusiver leistbarer Wohnungen. Auch für die umgebenden Straßenräume Nordbergstraße, Julius-Tandler-Platz und Althanstraße bieten sich Gestaltungsmöglichkeiten, die wir nutzen wollen. Dazu wird an der Ausgestaltung einer begleitenden, verbindlichen Vereinbarung zwischen der Stadt Wien und der 6B47 Althan Quartier gearbeitet. 


Gestalten wir den Althangrund gemeinsam, schicken Sie Ihre Anregungen an momo.kreutz@gruene.at!