Bezirke
Navigation:
am 17. Jänner

Neue Volksschule in der Hahngasse!

Momo (Monika) Kreutz - Für unsere PflichtschülerInnen von sechs bis zehn Jahren wird es ab Herbst 2019 mehr Klassen im Bezirk geben. Die Fachschule für wirtschaftliche Berufe in der Hahngasse wird zur Volksschule.

Die Aufregung ist bei vielen künftigen SchülerInnen (und Eltern) bereits groß: Vom 14. bis 25. Jänner finden die Schuleinschreibungen für unsere TaferlklasslerInnen für das Schuljahr 2019/20 statt.

Die Anmeldungen an unseren fünf Volksschulen am Alsergrund waren in den letzten Jahren immer sehr hoch. Auch die Prognosen zur Entwicklung der Bevölkerung ließen uns mehrfach einfordern, dass der Bezirk eine weitere Schule benötigt.

Wie der Zufall es will haben wir erfahren, dass wir eine neue Schule erhalten werden. Nachdem dies unseres Erachtens eine nicht nur erfreuliche, sondern auch sehr wichtige Nachricht ist, haben wir sorgfältig recherchiert und werden diese Informationen den BürgerInnen nicht vorenthalten:

Durch der Zusammenlegung der Fachschule mit der FS Dörfelstraße in Meidling werden für kommendes Schuljahr Räume frei.

Hier werden in den Ferien die Klassenräume adaptiert und mit dem Schuljahr 2019/20 die ersten Volksschulklassen einziehen. Beginnend mit den ersten Klassen und dem Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik aus der Galileigasse 3 wird hier ein neuer Pflichtschulstandort entstehen. Die freiwerdenden Räume der Galileigasse 3 werden zusätzliche Möglichkeiten für die VS Galileigasse bieten. Anmeldung ist in der Galileigasse.

Die neue Volksschule wird diesen Sommer aus dem Budget der Stadt Wien in einer ersten Stufe saniert. Sie soll ab Herbst als offene Schule geführt werden. Im ersten Jahr ist angedacht, dass die Kinder beim nahen SeniorInnenwohnheim Seegasse ihren Mittagstisch erhalten und Nachmittagsbetreuung angeboten wird. Ziel ist es, dass im Endausbau acht bis neun Klassen geführt werden, ein Speisesaal mit einer Ausgabeküche errichtet und Ganztagesbetreuung angeboten wird.

Wir hoffen, dass dieses Konzept aufgeht und den zukünftigen SchülerInnen ein weiterer toller Schulstandort im Bezirk zur Wahl steht.

Warum diese erfreuliche Entwicklung den BewohnerInnen bisher nicht mitgeteilt wurde, und wie die Information den zukünftigen Eltern und SchülerInnen vermittelt wird, entzieht sich aber unserer Kenntnis.  

Ein Bildungscampus im Bezirk für Kinder vom Kindergartenalter bis zum Abschluss der Pflichtschulzeit bleibt aber weiterhin unser großes Ziel. Mit dem „Bildungsgrätzel Rossau“ wird jetzt an einer Vernetzung aller Bildungsangebote vom Kindergarten, über die Schulen, Jugendeinrichtung bis hin zum SeniorInnenwohnheim in diesem Grätzel gearbeitet, die auch die Übergänge in die weiterführenden Bildungseinrichtungen erleichtern soll. Ab Herbst wird sicher auch diese neue Volksschule in der Rossau teilnehmen.

Stand Jänner 2019