Gefahrenstelle Spitalgasse – Radler:innen brauchen Schutz

Mehrzweckstreifen in der Spitalgasse

Georg Garstenauer – Rad fahren ist in der Spitalgasse sehr gefährlich. Viele Menschen radeln hier – trotzdem fehlt noch immer ein sicherer Radweg. Besonders gefährlich ist es entlang des Alten AKH – die Radler:innen sind auf einem schmalen Streifen zwischen parkenden Autos und der Straßenbahn eingeklemmt. Die Politik muss schnell was tun, bevor hier ein schlimmer Unfall passiert!

Fahrradfahrer wird von parkendem Auto blockiert
Radfahrer:Innen haben zu wenig Platz.

ANGSTSTRECKE BEIM ALTEN AKH

Als Teil des Hauptradwegenetz, zählt die Spitalgasse zu den wichtigsten Radrouten in Wien. Trotzdem fehlt hier bisher ein echter Radweg. Stattdessen gibt es einen sogenannten „Mehrzweckstreifen“, den man sich mit den Autos und der Straßenbahn teilt. Für Kinder, ältere Menschen und ungeübte Radfahrer:innen ist die Strecke nicht geeignet – das wollen wir ändern.

Besonders gefährlich ist der Abschnitt entlang des Alten AKH ab Höhe Mariannengasse. Die Radfahrer:innen sind dort zwischen der Straßenbahn und parkenden Autos eingezwickt. Der Mehrzweckstreifen ist hier besonders schmal, die Autos haben selbst wenig Platz und überholen zu knapp.

Die Gefahr geht aber nicht nur von den überholenden Autos und der Bim aus, auch die parkenden Autos sind eine große Gefahrenquelle. Öffnet dann jemand die Autotüre, kann das für Radler:innen lebensgefährliche Stürze bedeuten. Ausweichen geht nicht, denn auch der 5er und 33er überholen die Radfahrer:innen mit nur wenigen Zentimetern Abstand.

AUFREGUNG IM INTERNET

Das Problem in der Spitalgasse ist schon lange bekannt. Im Internet weisen zahlreiche Beschwerden auf die Gefahrenstelle hin, die Menschen berichten, dass sie sich dort nicht sicher fühlen. Auch die Radlobby fordert Verbesserungen in der Spitalgasse. Die Stadt und die Bezirksvorstehung kennen das Problem, trotzdem passiert nichts. Wir wollen dass sich das ändert und die Sorgen der Radler:innen endlich ernst genommen werden!

Auto blockiert Radweg
Die Gefahr von parkenden Autos ist hier besonders groß.

“ Ein passender Straßenname für diesen Radfahrstreifen.”

-Twitter Nutzer Armin W.

wir Grüne ALSERGRUND WOLLEN DAS ÄNDERN!

Bei der nächsten Sitzung des Bezirksparlaments im September stellen wir den Antrag, entlang des Alten AKH einen sicheren Radweg zu errichten.
Es braucht schnell eine Lösung, bevor ein schlimmer Unfall passiert. Das knappe Bezirksbudget ist zum Glück kein Problem – die Kosten für Hauptradwege werden von der Stadt gezahlt.

Skip to content